Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Führerscheinklassen

Wir bilden für folgende Klassen aus:

Gruppe A

Klasse AM

Führerschein Klasse AM

      

a) Zweirädrige Kleinkrafträder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht  mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem  Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW in Fall von Elektromotoren.

b) Krafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsma-schine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm, die hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor)

c) Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm im Fall von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW im Fall anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Fall von Elektromotoren.

d) Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm im Fall von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW im Fall anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Fall von Elektromotoren; die Leermasse darf nicht mehr als 350 kg betragen (ohne die Masse der Batterien im Fall von Elektrofahrzeugen).

 

  •  

Klasse A1

Führerschein Klasse A1

a) Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zur Leermasse 0,1 kW/kg nicht übersteigt.

b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder einer bbH von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

Nach zweijährigem Führerscheinbesitz, Direktaufstieg auf Klasse A2 durch Ablegen einer praktischen Prüfung möglich.

Klasse A2

Führerschein Klasse A2

a) Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zur Leermasse 0,2 kW/kg nicht übersteigt.

 

Direkter Zugang: Nach vollständiger theoretischer und praktischer Prüfung

Stufenweiser Zugang: Nach mindestens zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1 möglich. Für den Aufstieg ist dann nur eine praktische Prüfung ohne Ausbildungspflicht vorgeschrieben.

 

Klasse A

Führerschein Klasse A - Motorradführerschein

a) Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm und einer bbH von mehr als 45 km/h.

b) Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder einer bbH von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Direkter Zugang: Ab Vollendung des 24. Lebensjahres möglich

Stufenweiser Zugang: Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2 ist der Aufstieg in die Klasse A bereits mit 20 Jahren möglich. Für den Aufstieg ist dann nur eine praktische Prüfung ohne Ausbildungspflicht vorgeschrieben.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge: Wer ein dreirädriges Kraftfahrzeug führen will, muss mindestens 21 Jahre alt sein.

  • Hubraum von mehr als 50 cm³ oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit

Leistung von mehr als 15 kW

Gruppe B

Klasse B

Führerschein Klasse B - Autoführerschein

Kraftfahrzeuge -ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A- mit einer zG von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen ausser dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind.

-Anhänger mit einer zG von nicht mehr als 750 kg dürfen mitgeführt werden.

-Anhänger mit einer zG von mehr als 750 kg dürfen dann mitgeführt werden, wenn die zG der Kombination nicht größer ist als 3.500 kg.

Klasse B96

Führerschein Klasse B96

Kombination mit einer zG von mehr als 3.500 kg aber nicht mehr als 4.250 kg, bestehend

aus einem Kraftfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zG von mehr als

750 kg.

Die Möglichkeit, mithilfe der Schlüsselzahl 96 die Grenzen der Klasse B auf Kombinationen

bis 4.250 kg zG auszuweiten, wurde insbesondere für Wohnwagenfahrer geschaffen. Führt

der Inhaber einer Fahrerlaubnis B96 eine Kombination mit einer zG von mehr als 4.250 kg,

begeht er eine Straftat: Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Klasse BE

Führerschein Klasse BE

Kombination mit einer zG von mehr als 3.500 kg bestehend aus einem Kraftfahrzeug der

Klasse B und einem Anhänger mit einer zG von nicht mehr als 3.500 kg.

 

 

„Abbildungen mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel, Springer Fachmedien München GmbH. www.fahren-lernen.de“. Vor Veröffentlichung bitten wir um einen Internetlink zur Freigabe durch den Verlag.